RSS

Archiv der Kategorie: Rauchergepöbel

Roland Dittmar: Von Meinungsfreiheit und Pöbeleien

Immer wieder wird in diesem Blog ein Thema behandelt. Es lässt sich mit dem lateinischen Spruch: „Quod licet jovi non licet bovi“ gut umschreiben. Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang gerne immer wieder an den Marburger Jürgen Vollmer, der jahrelang im Internet seine Gegner auf das Gröbste beleidigte, aber bei der ihm zugedachten Bezeichung „Qualmrüpel“ stante pede vor Gericht zog. Allerdings nur um sich dort in zwei Instanzen bescheinigen zu lassen, was ein „Rüpel“ ist.

Oder an die mittlerweile leider aus den Raucherforen völlig verschwundene Caro Cremer, die im Internet auch Rauchgegner beleidigt hat, sich auf ihrer Webseite aber klar gegen „Mobbing“ aussprach. Auch der Aalener Juwelier und FDP-Politiker Alexander Jäger fällt einem da spontan ein. Für ihn gehört die Formalbeleidigung auch zum Standardvokabular. Bei einer ihn darstellenden Karikatur erfolgte allerdings schnell die Anrufung des Staatsanwaltes. Ebenfalls mit sehr bescheidenem Erfolg, nebenbei bemerkt.

Jetzt hat dieses Schicksal auch Roland Dittmar vom „Bündnis für Freiheit und Toleranz“ ereilt. Auf seiner facebook-Seite veröffentlicht der Schriftführer des oben genannten Tabaklobbyistengrüppchens eine Zeichnung mit ein wenig Text. Unterlegt ist das Ganze mit der Aussage: „Für alle die glauben die Meinungsfreiheit wäre ein Freibrief zum Pöbeln……..

Roland Dittmar wird zum Saubermann: Aufruf gegen Internetpöbelei

Roland Dittmar wird zum Saubermann: Aufruf gegen Internetpöbelei

Ein weiteres Sprichwort fällt mir dazu ein: „Vom Saulus zum Paulus“. Denn Roland Dittmar pöbelt auch manchmal gerne im Internet herum. Rauchgegner nennt Dittmar im Überschwange dann schon mal „bescheuerte Antis“:

Roland Dittmar von

Roland Dittmar von „bft e. V.“: Rauchgegner werden zu „bescheuerten Antis“

Das bekannte Rauchgegnerforum „raucherwahnsinn.de“ durfte sich mit der von Dittmar verliehenen Bezeichnung „Kloakenforum“ schmücken. Eine schicke Kollektivbeleidigung, die der Münchner Raucheraktivist da vorträgt:

Roland Dittmar nennt Forum von Rauchgegnern

Roland Dittmar nennt Forum von Rauchgegnern „Kloakenforum“

Mit Roland Dittmar haben wir also wieder einmal einen vermeintlichen „Saubermann“ gefunden, der so sauber auch nicht ist. Eine schöne Ergänzung einer langen Reihe „Genussfreunde“, die streng nach dem eingangs erwähnten Motto leben.

Advertisements
 

Schlagwörter: , ,

Ronald Blumberg, Kevin Dietrich et. al. – Rüpelnde Raucher rasten aus.

Vorsicht, liebe Leserinnen und Leser, es könnte unappetitlich werden. Denn Ronald Blumberg aus Radevormwald hat wieder zugeschlagen. Die verbalen Ausfälle dieses Mannes sind Legion. Er bestreitet einen Hauptteil der Themen hier im Blog (Link zu seiner Kategorie).

Dem Mann scheint mittlerweile alles egal zu sein. Außenwirkung? Was soll denn das sein? Aber warum soll man sich um die eigene öffentliche Rezeption kümmern, wenn man von allen sowieso primär als Raucherrüpel wahrgenommen wird? Denn die Reputation im Netz des Herrn Blumberg dürfte nach „Rauchgegner sind Ratten“ und ähnlichen Ausrastern mittlerweile vollkommen ruiniert sein. Und getreu nach der Devise „Ist der Ruf erst runiert…“ poltert der gescheiterte Werkzeughändler aus Radevormwald wieder los. Diesmal trifft es Johannes Spatz vom Berliner „Forum rauchfrei e. V.“. Unter ein Foto dieses bekannten Rauchgegners formuliert Blumberg seine Hasstirade:

Ron BluIch habe für den Mann nur einen Kommentar übrig: …

Dann zeigt Blumberg das Foto eines bunten Vogels, der wohl einen Spatz repräsentieren soll. Aus dem After des Tieres tritt ein dicker Strahl Kot aus. Dass dieses Bildnis eine Beleidigung gem. § 185 StGB darstellt, daran scheint sich der verhaltensauffällige Blumberg nicht zu stören. Derlei Injurien und Entgleisungen gehören zum Standardprogramm dieses Herrn.

Dies reicht aber noch nicht, andere militante Raucher stimmen ein. U. a. Kevin Dietrich aus Halle in Westfalen:

Kevin DietrichIch hätte da eine Lösung Die hat aber nix mit Diskussion zu tun! Wegsperren …ein Leben in der Klapse ist für ihn und alle anderen die beste Lösung!!

Aha. Laut Herrn Dietrich sind Rauchgegner geisteskrank und gehören in die Psychiatrie. Ich würde jedoch eher sagen, dass Leute wie Herr Dietrich dort wesentlich besser aufgehoben sind. Wer sich derartig soziopathisch in der Öffentlichkeit benimmt, dem sollte man zu einer fachärztlichen Begutachtung dringend raten.

Aber derartige Schmähungen gehören eben zum „guten Ton“ bei „kultivierten Genussfreunden“ wie Blumberg und Dietrich. Und wie gesagt, der Ruf dieser Herren ist eh dort angesiedelt, wo bei dem Vogel aus dem Bild die unverdaulichen Reste austreten.

Ronald Blumberg und Kevin Dietrich-Geballter Frust und Raucherhass im Doppelpack

Ronald Blumberg und Kevin Dietrich – Geballter Frust und Raucherhass im Doppelpack (Quelle)

 

Schlagwörter: , ,

Jürgen Vollmer und das „Bashing“

Jürgen Vollmer aus Marburg ist nicht nur militanter Raucher sondern auch Administrator verschiedener Internetforen des aggressiven „Netzwerk Rauchen“. Und in dieser Funktion muss er natürlich in seinen Foren für Ruhe und Ordnung sorgen. Derzeit geht es auf facebook heiß her und Vollmer hat alle Hände voll zu tun, die Streithähne in den Griff zu bekommen. Besonders das Eindreschen auf Gegner (im Internetjargon auch als „Bashing“ bezeichnet) muss er unterbinden:

Jürgen Vollmer aus Marburg ist gegen "Bashing"

Jürgen Vollmer aus Marburg ist gegen „Bashing“ (Quelle)

Und da muss man Vollmer absolut zustimmen. Das sinnfreie Eindreschen im Internet darf man nicht solchen Amateuren überlassen. Da müssen Profis ran. Profis wie Jürgen Vollmer:

Jürgen Vollmer aus Marburg nennt Rauchgegner "Spatzenhirn"

Jürgen Vollmer aus Marburg nennt Rauchgegner „Spatzenhirn“

Jürgen Vollmer nennt Krefelder Oberbürgermeister "Schwein"

Jürgen Vollmer nennt Krefelder Oberbürgermeister „Schwein“

Jürgen Vollmer nennt Rauchgegnerforum "Kothaufen"

Jürgen Vollmer nennt Rauchgegnerforum „Kothaufen“

Ja, man sieht: Der Mann hat es drauf. Mehr Beleidigungen von Jürgen Vollmer gibt es im Netz:

 

 

Schlagwörter: , ,

Neue Serie: Dämliche Nazivergleiche der militanten Raucher

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich, heute eine neue Artikelserie eröffnen zu können. Wir alle wissen: Der dämliche Nazivergleich ist ein wichtiger Teil des Standardinstrumentariums des durchgeknallten Nikotinikers. Wenn die Argumente ausgehen, was bei den bekannten Hardcorerauchern aus den von mir beobachteten Krawallkanälen der Nikotinfans immer sehr früh eintritt, ist der Nazivergleich die „ultima ratio“ des Raucherwahnsinnsigen. Also steigen wir gleich mal ein:

Ein Herr „Judas Thomas Kuhl“ (nebenbei Herr Kuhl, haben Sie schon mal daran gedacht, Ihre Eltern zu verklagen? Ich meine, wegen des Vornamens) schreibt:

"Judas Thomas Kuhl" schreibt über den "Führer"

„Judas Thomas Kuhl“ schreibt über den „Führer“ (Quelle)

OK, wir wollen dem Ersteller dieses Beitrages einfach mal zugute halten, dass er jetzt wahrscheinlich nicht die allerhellste Kerze auf der Torte ist. Und bei einem IQ, der mehr oder weniger signifikant unter dem Durchschnitt liegt, war das zumindest eine in Ansätzen gelungene Einlassung. Gute Argumente zu finden, für ein „Hobby“, dass jährlich alleine in Deutschland über 100.000 Leute das Leben kostet, ist auch wirklich kein leichtes Unterfangen. Wenn sich intellektuelle Defizite und Drogensucht treffen, kommt halt öfter mal ein Nazivergleich heraus.

Ach ja, auf „raucherwahnsinn.de“ gab es auch einen schönen Sammelthread mit wirklich dämlichen Naziverlciehen. Einfach ansehen und Spaß haben!

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Rattenvergleich, die 3. – Michael Löb vom „Netzwerk Rauchen“ beleidigt Jean-Claude Juncker mit toter Ratte

Die militanten Raucher, die ich hier im Blog bespreche, sind eher nicht jene Menschen, denen man moralisch hohe Werte zuordnen würde. Ethisch bewegen sich die Damen und Herren von der „entspannten Genussfraktion“ oft auf ganz unterster Stufe. Schwerste Beleidigungen gegen Rauchgegner und Politker nicht genehmer Parteien gehören zur Tagesordnung. Ein weiteres ekelhaftes Beispiel:

Nachdem Ronald Blumberg und Volkwin Michlewski Rauchgegner bereits mit Ratten verglichen hatten, zeigt der Wormser Michael Löb, Vorstand vom „Netzwerk Rauchen e. V.“, einer hochaggressiven Splittergruppe militanter Raucher, dass es immer noch eine Spur derber geht. Er vergleicht eine tote Ratte mit Jean-Claude Juncker, dem Vorsitzenden der EU-Kommision:

Michael Löb vergleicht Jean-Claude Juncker mit toter Ratte

Michael Löb („Netzwerk Rauchen e. V.“) vergleicht Jean-Claude Juncker mit toter Ratte (Quelle)

Die moralisch-sittliche Verwahrlosung und Verrohung, die sich hinter solchen kranken Vergleichen verbirgt, deutet darauf hin, dass bei Herrn Löb eine schwere Soziopathie bestehen muss. Ein sittlich einigermaßen normal entwickelter Mensch würde an einen derart abscheulichen Vergleich nicht einmal denken. Michael Löb aus Worms spricht ihn dagegen auch noch aus.

Bei weitaus harmloseren Angriffen, die aber gegen ihn selbst gerichtet sind, sieht Herr Löb die Sache übrigens lange nicht so locker. Bereits vor ca. 2 Jahren erstattete der „tolerante“ Oberraucher aus Worms Strafanzeige gegen mich. Grund war, dass ein User auf meinem damaligen Forum raucherwahnsinn.de ein persiflierendes Fahndungsplakat eingestellt hat, wo Herr Löb als „Qualmterrorist“ mitabgebildet war. Leider konnte Herr Löb mit seinem Begehren bei der zuständigen Staatsanwaltschaft nicht durchdringen.

 

Schlagwörter: , , ,

Hasstiraden gegen Ministerin

Barbara Steffens ist Umweltministerin der GRÜNEN in der Landesregierung von NRW. Auch sie ist eine zentrale Hassfigur des Rauchermob auf „Rauchen in Deutschland“ bei facebook. Periodisch entladen sich geballten Aggressionen der dort versammelten Nikotinisten gegen die Politikerin:

Dag Mar Igitt Ron, tu‘ die weg. Mir wird echt schlecht bei dieser Fratze.

Wie Frau „Dag Mar“ in Wirklichkeit aussieht wissen wir leider nicht. Auf ihrem facebook-Foto ist nur eine Katze zu sehen. Vielleicht will sie uns statt ihrer „Fratze“ lieber ihre „Katze“ zeigen. Verständlich wäre es.

Auch Ronald „Rauchgegner sind Ratten“ Blumberg, der gerne mal im Internet den Bruch geltenden Rechts demonstriert, ist nicht sehr angetan von Frau Steffens:

Ron Blu Hi  hi! Ich sag´s ja immer wieder: Der Anblick solcher Gesundheitsfreaks und Bürgerschrecks ist schädlich für die Allgemeinheit!

Axel Hartmann, cool, sexy, gut aussehend, ein Frauenschwarm, weiß, wie man mit dem als negativ empfundenen Äußeren seiner Mitmenschen umgeht:

Axel Hartmann herr wirt gieb mir schnell einen schluck die alte wird schon wieder häslich

Auch Lurid Boom, der uns schon häufiger als sehr rüpelfreudig aufgefallen ist, weiß, wer im Grunde besser aussieht:

Lurid Boom Nein, ich möchte so nicht ausehen.

Aber auch bei diesem User sucht man ein Porträtfoto vergebens. Warum wohl?

So, nun endlich mal wieder jemand, der sich zum Aussehen von Frau Steffens einlässt und ein Menschenfoto auf facebook präsentiert:

Peter Altermann Poh ist die Hässlich!“

Auf seinem Porträtfoto bei facebook kann man dagegen sehen, dass Herr Altermann sehr gut aussieht. Gibt es eigentlich eine männliche Version von „Germany’s Next Top Model“?

Wenn ja, Herr Hartmann, Herr Altermann und Herr Blumberg. Jetzt bewerben!

(Link zu facebook)

Rauchermob pöbelt gegen Ministerin von den GRÜNEN

Rauchermob pöbelt gegen Ministerin von den GRÜNEN

 

 

Schlagwörter: , , , , , ,