RSS

Archiv der Kategorie: Julia HEim

Kevin Dietrich, Ronald Blumberg, Martin Schmidt, Julia Heim, Nicolai Kosirog: Kultivierte Genießer in trauter Runde

Meine sehr verehrten Leserinnen und Leser. In den letzten Tagen bin ich mich gegangen und habe festgestellt, dass diesem Blog eindeutig das Niveau fehlt. Daher soll heute ein Text folgen, der dazu angetan ist, auch jener Leserschaft, die echten intellektuellen „Input“ sucht, einen entsprechenden Beitrag zu kredenzen. Nein, ich meine nun nicht, dass ein Erstesemesterreferat des Aalener Juweliers Alexander Jäger von der FDP Aalen-Ostalb zum Vortrag kommen soll. Ich habe ein paar wirkliche Intellektuelle für sie heraus gesucht:

  • Martin Schmidt aus Düsseldorf,
  • Julia Heim (ebenda),
  • Kevin Dietrich, aus Halle/Westfalen,
  • Nicolai Kosirog, Mülheim/Ruhr.
  • Ronald Blumberg aus Radevormwald

Das Thema, über das die Genannten im Folgenden höchst anspruchsvoll referieren werden ist nun nicht „Sollen Antiraucherfaschisten an den IS verfüttert werden?“ oder „Wo kann man in NRW trotz Rauchverbot noch unbehelligt in Kneipen rauchen?„. Nein, das Thema heute ist wirklich haarig. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Die Gretchenfrage lautet „Wie hältst Du es bei einer Frau mit dem Rasieren?“. Dass damit kein Bart gemeint sein kann, dürfte klar sein. Es geht vielmehr um Körperbehaarung aller Art. Kevin Dietrich, staatl. anerkannter Fachbeauftragter für Achsel- und Intimbehaarung, liefert die Eröffnungsansprache:

Kevin Dietrich, staatl. anerkannter Fachbeauftragter für Achsel- und Intimbehaarung zum Thema "Achselrasur bei Frauen"

Kevin Dietrich, staatl. anerkannter Fachbeauftragter für Achsel- und Intimbehaarung zum Thema „Achselrasur bei Frauen“ (Quelle)

Dies ist nun endlich mal eine eindeutige Stellungnahme gegen zu viel Wildwuchs und wird auch als solche aufgefasst und überwiegend positiv rezepiert. Nur nicht bei Ronald Blumberg, dem bekannt aggressiven Raucheraktivisten aus Radevormwald.

Ronald Blumberg: Ihr habt doch alle einen Haumich! Was wollt ihr denn? Eine 11-jährige ohne Haare? Schämt euch mit euren Phantasien! Pfui Deubel!!!

Was Herr Blumberg nun mit der „11-jährigen“ meint, konnte ich indes nicht eruieren. Aus dem Zusammenhang des verlinkten Berichtes ergibt sich kein entsprechender Anhaltspunkt. Dort geht es um erwachsenen Frauen. Vielleicht sind es erotische Phantasien, die Herr Blumberg aufgrund einer Freudschen Fehlleistung irrtümlich über den Sender gelassen hat? Herr Blumberg ist ja immer gut dabei, wenn er anderen pädosexuelle Neigungen nachsagt. Eventuell handelt es sich dabei ja um eine Projektion seiner eigenen Phantasien.

Egal, weiter im Text. Ronald Blumbergs Statement „pro Haar“ erregt jedenfalls sofort Widerspruch:

Kevin Dietrich: Ne ne erwachsene Frau mit etwas hygiene und ästhetik Bewusstsein

Ronald Blumberg: Hygiene gibt es auch OHNE Vollrasur! Und was Ästethik betrifft, scheinen wir ( DU )ja auf einem völlig haarlosen Phantasieplaneten zu leben

Damit sind die grundsätzlichen Verhandlungpositionen zwischen Kevin Dietrich und Ronald Blumberg abgesteckt. Sie sind in etwa so gegensätzlich wie jene zwischen Griechenland und seinen Gläubigern.

Zur Untermauerung eines Standpunktes gehören gute Argumente. Das weiß Kevin Dietrich und legt nach:

Kevin Dietrich: Ich will nicht an irgendeinem abgestandenen haarmuff lutschen der in ner Unterhose alle abgestandenen Körpersäfte olfaktorisch spürbar aufgenommen hat…bäh

Es beeindruckt vor allem die schonungslose Offenheit, mit der uns Herr Kevin Dietrich an seinem Intimleben teilnehmen lässt. Wenn auch nur als Außenstehender. Aber mal ehrlich. Wollen wir wirklich mehr? Ronald Blumberg fühlt sich durch diese treffsichere Argumentation herausgefordert und legt ebenfalls nach:

Ronald Blumberg: Also vorher abgespritzte? Mit was für Tussen treibst Du Dich denn rum? Bäh – Mir kommt´s hoch!

Mir jetzt fast auch gleich. Aber aus einem anderen Grund. Wer oder was hat bei Herrn Blumberg denn „abgespritzt“? Danach beginnt die heiße Phase der Diskussion. Julia Heim, die vorher auf facebook „JuJu Bindweed“ hieß und in diesem Blog auch nicht ganz unbekannt ist, wirft ein:

Julia Heim: Ihgitt….so ekelhaft….wenn schon dann rasiert!

Für unsere neueren Leser etwas Hintergrundinformation: „JuJu“ ist eine bekannte Raucheraktivistin. Und für ihr jugendliches Alter hat sie es verdammt faustdick hinter den Ohren. Mich nennt sie schon mal „Son of a bitch“ (wobei ich nicht weiß, woher Fräulein Heim meine Mutter kennen will). Ihr Lebensgefährte ist der ungefähr 40 Jahre ältere Martin Schmidt, der sich früher noch „MatCat“ nannte. Solange bis er von unserem Antiraucherfreund „Destruxol“ enttarnt wurde. Was Herr Schmidt diesem immer noch zürnt.

Und genau diese altersverschiedene Liason wird nun wiederum von Herrn Blumberg (wir erinnern uns, das ist der mit der „11-jährigen“ vom Beginn dieser Ausarbeitung) thematisiert:

Ronald Blumberg: Mag Matti das so ^^ Bist ja damals schon kaum behaart gewesen, what with UNDERAGE

Oh, oh, das könnte Krieg geben. Ronald Blumberg lehnt sich da sehr weit aus dem Fenster. Und Julia Heim keilt zurück, denn sowas darf frau nicht auf sich sitzen lassen:

Julia Heim: Ohgott Ron pass bloß auf was du sagst …das meine ich ernst…und du kannst dir ja gerne irgendwelche Weiber suchen, voll behaart, voller bakterien, die rumlaufen wie die affen … das is dein BIER…aber schrei hier nich rum nur weils andere nich mögen…

Das war eindeutig. Und nun muss dieser Themenbereich tiefgründigst erörtert werden:

Kevin Dietrich: Ich glaub der Ron lebt noch Ende 70 er hehe …ich glaub da gab es noch keine Rasierer 😎

Julia Heim: Tut er ….aber kein wunder 😉

Ron Blum: Ich fühl mich schon fast schuldig für den alten Mann! Aber Frischfleisch zähllt

„Frischfleisch zählt“? Ich verstehe diesen Satz nicht. Herr Blumberg muss meiner Schätzung nach mindestens 55 Jahre alt sein. Als „Frischfleisch“ geht der wohl nicht mehr durch. Was kann er meinen? Doch die „11-jährige“? Egal, wir werden es nie erfahren. Aber  Julia Heim ist nun „auf 180“ und ereifert sich am Avatar von Blumberg, einem Schweinsgesicht mit Sonnenbrille und Zigarette in der Schweineschnauze. Offen gestanden finde ich aber, dass der Avatar perfekt zu Herrn Blumberg passt.

Julia Heim: Sagt die Schweins Visage… ^^

Aber Blumberg kann nicht nur keilen, er gibt auch gerne mal väterliche Ratschläge. Denn er weiß, was junge Frauen brauchen:

Ronald Blumberg: zu einem offensichtlich missbrauchen und innerlich ZERSTÖRTEN Kind! Such Dir einen Männe Deines Alters, und dann Dein Glück! Und jetzt fuck off! Aber das kann Manni ja auch nur noch im „Handbetrieb“, wie Du selbst sagst

Hier kommt die tiefenpsychologische Expertise des ehemaligen Werkzeughändlers aus Radevormwald voll zum Tragen. Hat der Mann nicht über das Thema „Der tiefenpsychologische Impetus im Frühwerk von Sigmund Freud und seine Bedeutung für die heutige Psychoanalyse“ promoviert? Apropos „Tiefenpsychologie“. Ein neuer Mann betritt die Bühne. Auch Ihnen kennen Sie schon, wenn Sie meinen Blog regelmäßig lesen. Es ist Nicolai Kosirog aus Mülheim an der Ruhr:

Nicolai Kosirog: Blumberg, Du bist so gestört! Unglaublich!

Ich stelle fest: Eine zweite Koryphäe im Feld der Psychologie ist nun zur Verstärkung des Fachteams hinzugetreten. Und ich würde dieser Koryphäe nicht unbedingt widersprechen wollen. Nachdem nun die Diagnose gestellt wurde, muss eine Therapie her. Julia Heim hat eine Idee:

Julia Heim: Wow warum ist der Kerl nicht in der geschlossenen? ^^

OK, also machen wir mal die Einweisungspapiere fertig. Irgendwie muss es Blumberg geschafft haben, aus dem Landeskrankenhaus zu entkommen. Eventuell hat man den Gestank nach Tabakspfeife nicht mehr ausgehalten und Blumberg aus Selbstschutz auf freien Fuß gesetzt.

Aber mit einer einfachen Diagnose („Der ist ja bekloppt!“) gibt sich nicht jeder aus dem Expertenteam zufrieden. Alles hat seinen Grund und Kevin Dietrich will ihn wissen:

Kevin Dietrich: Scheint in seiner Kindheit missbraucht worden zu sein .. ansonsten sind solche Assoziationen nicht zu erklären.

Auch der bekannte Psychiater Nicolai K. aus M. scheint mit dem Patienten B. schon näheren Kontakt gehabt zu haben:

Nicolai Kosirog: Blumi hat mir doch in Aachen Schläge angedroht, grins… da warte ich immer noch drauf!

Und Frau Heim hat wohl auch noch eine Rechnung mit Blumberg offen:

Julia Heim: soll er versuchen 😉 von mir grigt er dann auch a schelle

So, meine sehr verehrten Leserinnen und Leser, das war der erste Stand der Diskussion in der psychiatrischen Raucherfachklinik. Bleiben Sie dran, wenn es etwas Neues in der „Causa Intimbehaarung“ gibt, veröffentlichen wir einen Sonderbericht. Und ich gehe mich jetzt rasieren.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , ,