RSS

Archiv der Kategorie: Djuna Luna

„Djuna Luna“ wähnt sich unbeobachtet

„Djuna Luna“: o.t. Rachow & co. können unsere postings, d.h. Maria,Heike und mich nimmer lesen. nur Nicolai erscheint noch bei den spacken. unsere arbeit, die Antis zu blocken, war offensichtlich gründlich. (Quelle)

Wirklich gründlich. Sehr gründlich. Muhahahaha!

"Djuna Luna" wähnt sich sicher vor "den Antis"

„Djuna Luna“ wähnt sich sicher vor „den Antis“

Advertisements
 
7 Kommentare

Verfasst von - 9. August 2014 in Djuna Luna, Djuna Padana

 

Schlagwörter:

„Djuna Luna“ blickt durch beim Krebs

„Djuna Luna“ hat den vollen Durchblick. Sie weiß, wo der Krebs herkommt. Und zwar nicht vom Rauchen sondern von der falschen Ernährung:

Djuna Luna: sorry vertippt. und vor krebs schützt brokkoli auch, wie grünkohl, rosenkohl, ananas, tomaten, brennnessel, schwarze johannisbeere, himbeeren, paprika, grüntee und kaffee, etc.. koffein und teein und vieles andere tötet alle freie radikale ab.

wenn menschen krank werden, hängt das mit der ernährung zusammen, nicht aber mit dem tabak

(Quelle)

Is klar, liebe Frau Luna. Und warum sind dann 90% der Lungenkrebspatienten Raucher obwohl Raucher nur 30% der Bevölkerung stellen?

Keine Sorge, der Blödsinn ist noch zu „toppen“:

Djuna Luna: China und Japan sind klassische tabakländer und in Südchina wird der auch angebaut, krebsrate gleich null. weniger stress und leistungsdruck, ausgewogene ernährung und sie können rauchen soviel sie wollen.

Djuna Luna, hast Du schon mal versucht, diese These mit Berechnungen zu untermauern? Ach so, Du kannst nicht rechnen? Dann kann ich das für Dich gerne übernehmen:

http://raucherdossiers.wordpress.com/2014/01/02/volksverdummung-im-internet-ii-rauchen-schutzt-vor-lungenkrebs/

Ist ein alter Artikel von mir, der dort abgedruckt ist. Aber Du wirst damit vermutlich nicht viel anfangen können. Zu viele Zahlen, zu viele Rechnungen. Ist nicht Dein Ding, das verstehe ich schon. Rauch halt weiter. Passt besser zu Dir.

Auch die Aussage, in Japan gäbe es keinen Stress und keinen Leistungsdruck ist an Blödheit und Unwissenheit kaum zu übertreffen. In Japan gibt es sogar einen eigenen Begriff für den Stresstod bei der Arbeit, weil der dort so häufig ist: Karoshi.

Djuna Luna: naturtabacs sind komplett unschädlich. aber ausgerechnet die haben horrende preis, komisch aber auch, dass industrietabak weniger kostet als naturbelassener ohne chemische zusätze und konservierungsstoffe. das gleiche gilt für die e-zics, total unschädlich, obwohl die zwar ned mein ding ist, fällt die auch noch unter sträfliche häresie.

diese heuchlerbande will uns dann noch etwas von gesundheit erzählen ???

OK, keine Fragen mehr.

Auauauauaua!

Auauauauaua!

Schnellbeweis:

Djuna Luna  schreibt Bullshit zum Thema "Krebsentstehung"

Djuna Luna schreibt Bullshit zum Thema „Krebsentstehung“

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

„Djuna Luna“ – Was raucht frau denn so?

Liebe Leserinnen und Leser,

regelmäßig liest man auf den Kanälen der Extremraucher allerlei Unsinn. Und machmal sieht man Dinge, da fragt man sich in der Tat, was die Damen und Herren denn noch so alles zu sich zu nehmen pflegen außer Rauchtabak. Einen Beitrag dieser speziellen Art lieferte gerade „Djuna Luna“ auf facebook ein. OK, es ist Sonntag Nachmittag aber die Temperaturen heute waren draußen eher moderat. Ein Sonnenstich kann es nicht sein, was die Dame zu den folgenden Zeilen führte:

Djuna Luna Djuna Luna defaitismus ist auch contreproduktiv. von gelegentlichen fehlschlägen dürfen wir uns nie entmutigen lassen.

ich gehe auch an die substanz, die causa und lass mich von niemandem aufhalten. keine gedankenpolizei kann mich zügeln. ich habe weniger angst davor, eines tages umgebracht zu werden, als vor der meinungsdiktatur und zensur, vor der sklaverei in unsichtbaren ketten. ich weiß, welche kräfte und grauen eminenzen im hintergrund arbeiten. wenn ich sterbe, führen andere mein werk fort, es sind genügend da und die weichen habe ich schon gestellt. auch wird das veröffentlicht, wenn ich verschwinden sollte. (Quelle)

Liebes „Djuna Luna“: Deine PC-Tastatur hat vermutlich eine Großschreibtaste. Benutze die bitte auch! Deine Texte sind nicht einfach zu lesen, was am vollkommen verqueren Inhalt liegt. Wenn dann auch noch so eine schreckliche Kleinschreibmanie dazukommt, wird es wirklich übel.

Apropos „übel“: Geht es Dir gut? Du klingst etwas, sagen wir mal, „depressiv“. Wieso soll Dich eigentlich jemand umbringen wollen? Du bist doch vollkommen unwichtig. Und Deine Raucherei ist bekanntermaßen „Selbstmord auf Raten“, da muss man doch nur abwarten.

Die „Sklaverei in unsichtbaren Ketten“ von der Du sprichst, nennt man übrigens „Nikotinsucht“.

Djuna Luna:  sie können meinen leib foltern, mir die knochen brechen oder mich umbringen, […]

Huuuu, das klingt ja wirklich toll. Hast Du das aus dem „Handbuch für den kleinen Märtyrer“ abgeschrieben? Wie gesagt: Umbringen will Dich niemand und das mit dem Töten erledigen die Zigaretten, die Du Dir täglich reinziehst, ganz von alleine.

Djuna Luna:  dann haben sie zwar meinen leichnam, aber keineswegs meinen gehorsam. das scheinbar sichere gefüge aus betrug und lüge wird zusammenbrechen und ans licht kommen, denn die wahrheit lässt sich nicht auf ewig unterdrücken, sie bleibt immer wahr.

Die Wahrheit? Ooooch, das Verkünden der Wahrheit wird sich für Dich vermutlich ganz anders abspielen. Diese ganz spezielle Wahrheit wird Dir später einmal ein sehr besorgt dreinblickender Herr oder eine ebenso besorgt aussehende Dame sagen, die einen weißen Kittel tragen. Am Revers tragen sie meistens ein Schild mit „Dr. Sowieso“ drauf. Und man wird Dich für die folgende Woche zum Lungenröntgen, zum Knochenszintigramm, zur Blutuntersuchung und zur Bronchoskopie einladen. DAS wird dann DIE WAHRHEIT sein.

Djuna Luna: etwas mehr mut und mannhaftigkeit, Norman. nimm Dir ein beispiel an den mädels hier.

BADEN 1848

OK, jetzt ernsthaft: Wie heißt das Zeug?

 

 

 

 
5 Kommentare

Verfasst von - 15. Juni 2014 in Djuna Luna, Djuna Padana, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , ,

Kleiner Irrtum von „Djuna Luna“

Djuna Luna hat alle "Antis" bei facebook gesperrt. Muhahahaha!

Djuna Luna hat alle „Antis“ bei facebook gesperrt. Na ja, fast alle. Muhahahaha!

Das, meine sehr verehrten Leserinnen und Leser ist eine weitere Fehleinschätzung einer Hardcoreraucherin. Diese steht in einer Linie mit Aussagen wie „Rauchen ist nicht schädlich“, „Krebs kriegen immer nur die anderen“, „Rauchen ist Freiheit und Selbstbestimmung“ usw. usw.

Muhahahahaha!

Muhhahahahah!

 
3 Kommentare

Verfasst von - 15. Juni 2014 in Djuna Luna

 

Schlagwörter: , ,

Alles Schlechte zum Geburtstag! Wenn der Rauchermob „Nettigkeiten“ austeilt.

Der Raucherhass schlägt mal wieder zu. Diesmal ist das Opfer Hannelore Kraft, die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, deren rot-grüne Landesregierung ein Rauchverbot in der Gastronomie ohne Ausnahmen eingeführt hat. Angesichts ihres Geburtstages darf sich Frau Kraft einiger besonderer „Nettigkeiten“ der auf „Raucher in Deutschland“ versammelten schwerstabhängigen Nikotinsüchtigen „erfreuen“.

Es geht los mit Roland Dittmar, dem Schriftführer des Tabaklobbygrüppchens „bft e. V.“:

Roland Dittmar: 90 oder 91 ???

Eine interessante Frage, die Dittmar da aufwirft. Angesichts seines eigenen Äußeren mit einem von Falten durchzogenen und ziemlich zerknautschen Gesicht hätte ich da aber lieber die Klappe gehalten. (Bild von Roland Dittmar). Na ja, vielleicht hat der Mann ja nur seit Jahren nicht mehr in einen Spiegel geschaut. Dann würde ich das auch jetzt lieber lassen.

Und nun ein weiterer herzlicher Geburtstagsgruß:

Andreas Wesslin: Die kann mich mal…

Ja, Hardcoreraucher können auch sehr charmant sein.

Auch Heinz Pilchner aus Bielefeld ist wieder am Start:

Heiner Pilchner: Heil Kraft !!!

Na, da sage ich doch gleich mal, auch wenn Alexander Jäger aus Aalen wieder wie das HB-Männchen an die Decke gehen wird: „HEIL LUNGENKREBS!

Apropos Alexander Jäger: Warum liest man von ihm keine ablehnende Antwort auf den verballhornten Nazigruß des Herrn Pilchner?

Und dass man auch sehr kompakt pöbeln kann, zeigt uns der folgende Raucherrüpel:

Hans-Peter Faßbender: Schlampe

Aha. Ja, das ist mal ein Wort. Wobei sich „Djuna Luna“ aus dem pöbelnden Damenkränzchen gerne anschließt:

Djuna Luna: dito.

Ja, die sittliche Verwahrlosung bei „Raucher in Deutschland“ ist nicht aufzuhalten. Da kann der Rauchermob seinem Hass gegen „Verbotspolitiker“ mal endlich freien Lauf lassen. Ohne irgendwelche Einschränkungen. Denn „Ist der Ruf erst ruiniert, pöbelt man gänzlich ungeniert.“

Auch besonders nette Geschenkideen hat der eine oder andere Hardcoreraucher im Programm:

Ulrich Frings: Man sollte ihr eine Kiste mit explodierenden Zigarren schicken.

Und Herrn Frings zum Geburtstag, so er den nächsten noch erleben sollte, als Raucher weiß man ja nie, denn da kann die Party schneller vorbei sein, als man denkt (Beispiel), ein wenig Hirn.

Mancher wird aber auch kreativ angesichts der Möglichkeit, Hannleore Kraft mal richtig einen auszugeben:

Moni MA: Lange habe ich überlegt, ob ich einen Geburtstagwunsch schreiben soll. Nun denn, ich will es einmal versuchen:
„Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
Ich kann egoistische und einfältige Menschen absolut nicht leiden – und Sie gehören ohne Zweifel zu diesem Personenkreis. Ich verabschiede mich und wünsche Ihnen (allein) einen baldigen Getriebeschaden um 22.00 Uhr auf der Autobahn! Außerdem mögen 1000 Kamelflöhe Sie dabei heimsuchen!“

So, das waren meine heilige Worte zu diesem schwarzen (auch wenn sie rot ist) Freitag.

Wer hier „egoistisch“ und „einfältig“ ist, das lasse ich  mal dahingestellt. Angesichts der vielen Hassbeiträge gegen Frau Kraft dürfte sich diese Frage leicht beantworten lassen.

Ein Volker Iffland hat auch gleich eine treffsichere Ferndiagnose für Frau Kraft zur Hand:

Volker Iffland: Da haben aber Demenz , Alzheimer & Co. aber sehr früh zugeschlagen … altes Politikerleiden ….

Und auch der Wunsch, die Jubilarin möge möglichst zeitnah verrecken, findet sich in der Liste aktuellen Geburtstagspöbeleien:

Christine Thompson: Viel Gesundheit zu Auto und Industrie -abgasen sowie Pestiziden in Biogemüsen wünsche ich ihr und das sie daran ersticken möge !! Das wünsche ich ihr nachträglich zum Geburtstag !!

(Quelle für die hier gelisteten Schmähungen)

Ja, meine sehr verehrten Leserinnen und Leser, es wird mal wieder klar: Bei „Raucher in Deutschland“ diskutiert die deutsche „Genusselite“ auf allerhöchstem kulturellem und sittlichem Niveau. So, und jetzt ist mir schlecht, ich muss mal auf die Toilette.

Hüüüüalp!

Hüüüüalp!

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Hardcoreraucher spielen Detektiv

Die bekannten Qualmfanatiker aus den einschlägigen Facebookgruppen zeigen heute mal wieder ein besonderes Schaustück: Kinderspiele und IT-Kompetenz (namentlich facebook-Kenntnisse, also eine ganz komplizierte Materie!) auf allerhöchstem Niveau. Normalerweise berichte ja nicht so gerne über Klatsch und Tratsch aus den Suchtiegruppen, aber diese Kommunikation über die ich kurz berichten werde, hat es in sich. Sie zeigt, dass sich Menschen, die dem Alter nach zur Gruppe der Erwachsenen gehören, benehmen können wie Kinder, die zu viele Bücher der ??? gelesen haben. Heute steht auf auf dem Programm das Stück „Such den Verräter!“:

Hardcoreraucher versuchen "Antirauchertrolle" zu enttarnen.

Hardcoreraucher versuchen „Antirauchertrolle“ zu enttarnen.

Raucher nuckeln ja bekanntlich gerne an Ersatzschnuellern, warum sollen sie nicht auch Kinderspiele veranstalten? „Djuna Luna“, „Maria Kaufmann“ und „Silke Angrick“ sind bei facebook weg vom Fenster. Na und? Vielleicht lag es daran, dass 2 der 3 Damen mit Fakebildern unterwegs waren. Das kommt auf Facebook nicht so gut. Und wenn Heike Börner und Nicolai Kosiroq alle „Antis“ enttarnt haben, wird die Raucherwelt auf facebook bestimmt wieder gut. Facebook ist ja schließlich der Nabel der Welt. Zumindest scheinen diese Leute sehr viel Zeit zu haben. Und damit kommt auch oft die Langeweile (zumindest wenn man keine gescheiten Hobbys hat) und dann kommt eben auch mal solch ein Unsinn dabei heraus.

So, und jetzt sucht weiter den Verräter! Und vielleicht blockt Ihr mich irgendwann wirklich. Dann fehlt mir allerdings diese besonders schräge Form der Unterhaltung.

(Nebenbei bemerkt: Von Euren Tipps stimmt kein einziger. Muhahahahaha!)

 

Schlagwörter: , , ,

Fakebilder der rüpelfreudigen Raucherdamen (II)

Raucher und besonders Raucherinnen sind immer davon bedroht, mehr oder weniger besch… (konkret „bescheiden“) auszusehen. Nikotinmissbrauch lässt die Haut altern, das steht so auch auf den Packungen mit den Killerzigaretten. Die Haut wird grau (aufgrund schlechter Durchblutung), faltig und sieht immer irgendwie „krank“ aus. Die unzähligen und hochpotenten Schadstoffe im Tabakrauch leisten in aller Regel nach spätestens ein paar Jahren „selbstbestimmten Genusses“ ganze Arbeit.

Was ist also zu tun, wenn man bei facebook trtozdem gut aussehen will? Na klar, man greift zum Fakebild. „On the Internet nobody knows you’re a dog!“, das ist bekannt.

Wie das im Falle der beiden Raucherrüpelinnen „Djuna Luna“ und „Heike Börner“ aussieht, habe ich vor einigen Wochen hier dokumentiert. „TinEye“ sei Dank. Jetzt hat es dann auch noch die dritte „Dame“ des lungenkrebsaffinen Kaffeekränzchens mit dem Hang zur Verbalbeleidigung erwischt. Während „TinEye“ bei dem Fakebild von Maria Kaufmann nichts finden konnte, ist die Google-Bildersuche hier eindeutig besser:

„Maria Kaufmann“ auf facebook:

"Maria Kaufmann" auf facebook

„Maria Kaufmann“ auf facebook

Und jetzt die Herkunft des Bildes:

"Maria Kaufmann" auf der Bildersuche von Google

„Maria Kaufmann“ auf der Bildersuche von Google

Gut, die angebliche „Maria Kaufmann“ hat das Bild zurechtgeschnitten und da hat „TinEye“ manchmal Probleme. Google aber nicht.

Jetzt könnte man ja entlastenderweise auf die Idee kommen, dass „Maria Kaufmann“ in Wirklichkeit tatsächlich so toll aussieht, wie die Frau auf dem Bild. Dies ist allerdings zum ersten wenig wahrscheinlich, denn wenn man sich das weibliche Personal von „Raucher in Deutschland“ ansieht, findet man nur sehr wenige einigermaßen attraktive Frauen. Und der Untertitel des Bildes auf fotocommunity.de sagt den Rest:

erste Portrait – Versuche; aber wenn es bei einer so schoenen Frau nichts wird…. ist man/frau selber schuld. entstanden auf der Hochzeit des Bruders. Ich danke S. dafuer dass sie mir erlaubt hat, ihr Bild einzustellen. (Quelle)

Die Dame heißt also „S.“ mit Vornamen. Und nicht „M“.

Fazit: Schon dumm, wenn man als RaucherIn wegen des Rauchens unattraktiv aussieht. Aber wenn frau dann noch so dilettantisch Bilder faked, ist das höchstens noch eine Lachnummer.

 
 

Schlagwörter: , ,