RSS

Der Rassist Kai Schwarzer aus Köln: Neue Hetze, diesmal gegen Flüchtlinge

14 Mai

Kai Schwarzer aus Köln, der rüpelnde Raucheraggresso, zeigt, was wirklich in ihm steckt. Nach Gewaltphantasien und Schwulenhatz kommt jetzt die nächste Eskalationsstufe des „toleranten Rauchers“ Schwarzer auf die Tagesordnung: Menschenverachtend und volksverhetzend pöbelt sich der Busfahrer durch das Internet:

Kai Schwarzer Also, ich werde jetzt einmal etwas politisch vollkommen inkorrektes sagen: Was diese Flüchtlinge aus Afrika betrifft, so kann ich nur sagen, dass wenn die nicht freiwillig im Mittelmeer ertrinken würden, so sollte man mit einem Torpedoboot nachhelfen! P. S.: Vielleicht werde ich jetzt wieder auf Facebook gesperrt. (Quelle)

Beweis:

Kai Schwarzer aus Köln hetzt gegen Flüchtlinge

Kai Schwarzer aus Köln hetzt gegen Flüchtlinge

Mit Kai Schwarzer aus Köln haben wir endlich die ganze Widerwärtigkeit des primitiven deutschen Kleinspießers, der überdies auch noch Raucher ist, „live on stage“. Besonders perfide ist, dass Schwarzer, der hier ganz locker rassistische und fremdenfeindliche Thesen vorträgt und sich damit auf die Argumentationsebene von Neonazis begibt, seinerseits Rauchgegner bezichtigt hat, „Nazis“ zu sein (Link)

Nebenbei bemerkt: Eine facebook-Sperre gegen diesen üblen Rassisten ist viel zu wenig. Eine Anzeige wegen Volksverhetzung wäre das adäquate Mittel.

 

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , ,

10 Antworten zu “Der Rassist Kai Schwarzer aus Köln: Neue Hetze, diesmal gegen Flüchtlinge

  1. Nieraucher

    14. Mai 2015 at 19:47

    Das ist prinzipiell möglich:
    http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/anklage-volksverhetzung-rechtsextreme-kommentare-facebook-100.html

    Außerdem ist es auch möglich, seinen Job zu verlieren, wenn man auf Facebook negativ auffällt.
    Auf seine Reputation scheint er nicht so viel Wert zu legen. Wobei ich bezweifle, dass er das Wort kennt.

     
  2. Dick Rauch

    14. Mai 2015 at 19:59

    Das ist wirklich unglaublich und auch erschreckend. Das, was Herr Schwarzer als „politisch inkorrekt“ bezeichnet, ist natürlich nicht „politisch inkorrekt“, sondern grenzt an einen Mordaufruf oder erfüllt diesen gar. Welches Menschenbild haben so manche Leute, die befürworten, andere Menschen, die ihre Heimat unter meist entsetzlichen Bedingungen verlassen haben bzw. quasi verlassen mussten, weil sie in ihrer Heimat keine Zukunft mehr sahen oder ihr Leben bedroht war, zu töten? Es ist kein Menschenbild, es ist nur der dumpfe populistische Hass, der mit dem humanistischen Gedanken und einer aufgeklärten Gesellschaft rein gar nichts zu tun hat.

     
    • peterrachow

      14. Mai 2015 at 21:06

      Der Grad an sittlicher Verrohung, den Kai Schwarzer mittlerweile erreicht hat, erschreckt mich ebenfalls. Ich habe selten Menschen in der Öffentlichkeit sich so als sittlich verwahrlost outen sehen wie Kai Schwarzer. Und es scheint ihm auch vollkommen egal zu sein, wie er von anderen wahrgenommen wird. Dieser Mann ist krankhaft aggressiv (auch wenn er seine Aggressionen „nur“ verbal formuliert) und diese Störung ist dringend behandlungsbedürftig. Aber immerhin wird Herr Schwarzer damit zum Vorbild für alle „toleranten“ und „entspannten“ „Genussfreunde“. Andererseits ist derlei Rassismus und Hassvortrag in der facebook-Gruppe „Raucher in Deutschland“ durchaus salonfähig. Denn Kai bekommt sogar „Likes“ für diese ekelhafte Hassbotschaft!

       
      • Nieraucher

        14. Mai 2015 at 23:00

        Und keine einzige scharfe Distanzierung von diesem Rassistengrüppchen.

         
      • peterrachow

        15. Mai 2015 at 05:44

        Und es ist noch viel schlimmer. Dieser ekelhafte rassistische und menschenverachtende Textbeitrag des Kai Schwarzer aus der Kölner Südstadt bekommt sogar noch Unterstützer:

        Susanne Wrage und Ramona Koru spenden dem Rassisten Schwarzer noch ausdrücklich Beifall. Und die Moderation der Gruppe in Gestalt des Erich Tachlinski aus Emmerich, des Thomas Stibbe aus Remscheid, des Ronald Blumberg aus Radevormwald und der Petra Olbertz aus Düsseldorf hat es ebenfalls nicht nötig, einzuschreiten und dieses widerliche Zeugnis menschlichen moralischen Verkommenseins zu löschen. Was sind das nur für Leute!

         
      • peterrachow

        15. Mai 2015 at 06:05

        Nachtrag: Diese Susanne Wrage scheint mir auch ein Fall für eine medizinische Überprüfung zu sein. Betreffend den Geistezustand der Dame kommen bei mir nicht unerhebliche Zweifel auf. Denn wie man sieht, hat sie kein Problem damit, es gut zu finden, wenn Boote mit Flüchtlingen aus Afrika im Mittelmeer versenkt und die darauf befindlichen Menschen dadurch getötet werden. Bei Tieren ist sie dagegen wesentlich zimplericher: Wenn ein Jägersmann (nicht der aus Aalen!) im Wald einen Frischling absticht, entrüstet sie sich:

        Profil der Susanne Wrage auf facebook

        Zitat aus dem von Frau Wrage geteilten Beitrag: „Beim Gassi gehen haben wir heute ein entkräftetes Wildschweinchen gefunden. Mir erschien es als Glück, dass ich die Handynummer des zuständigen Försters gespeichert habe, den ich sofort angerufen habe. Er kam … und hat es einfach abgestochen! Und mich noch angepöbelt, was ICH alles falsch gemacht hätte. Man würde ja alles immer nur „Vermenschlichen“.
        ‚Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt‘. Vielleicht der wichtigste Spruch aus dem Talmud. Ich konnte dir nicht helfen, kleiner Mann. Und der, von dem ich dachte, er würde dir helfen, hat dich einfach abgestochen. Mir tun die Augen weh vom Weinen. In welcher Scheißwelt leben wir?

        Die Antwort ist einfach: In einer Welt, in der einige durchgeknallte Typen Flüchtlinge aus Afrika am liebsten im Meer versenken würden. Man merke sich: „Flüchtlinge versenken=GUT! Wildschwein töten=NICHT GUT“. Noch Fragen?

        PS: Th. Heuss hat mal gesagt „Die Jagd ist eine Nebenform der Geisteskrankheit.“. Gleiches gilt übrigens auch für das Versenken von Flüchtlingsbooten.

         
      • Nieraucher

        15. Mai 2015 at 11:03

        Auch Frau Koru liefert auf ihrer Facebook-Seite die Beweise ihrer ekelhaften Gesinnung:

        Link

         
  3. Noch_ein_Leser

    15. Mai 2015 at 14:39

     
  4. Nieraucher

    15. Mai 2015 at 15:55

    Wenn man heute mal wieder bei Raucher in Deutschland querliest, sieht man wieder den versammelten Pöbel. Anders kann man diese Gruppierung aus rechtsradikalen Kampfrauchern mit niedrigem Bildungsniveau echt nicht mehr nennen.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: