RSS

Kai Schwarzer aus Köln: Von „Motherfucker“ über „Baumwollflücker“ bis „Sieg Heil!“

29 Apr

Kai Schwarzer aus Köln, ein weiterer aggressiver Raucheraktivist, der bereits früher  durch unsägliche Aussagen aufgefallen ist, macht wieder von sich reden. Während er früher schon mal gerne kranke Gewaltphantasien ins Netz stellte, wie er Mitgliedern von „pro rauchfrei“ z. B. ein Messer in den Bauch rammen würde und dieses mehrfach herumdrehen würde, damit diese unter unsäglichen Schmerzen sterben würden, ist jetzt vollkommen am Durchdrehen. Von Rassismus bis zur Naziparole hat der schwerst verhaltensauffällige Busfahrer und „Kampfraucher“ (Selbsteinschätzung des Herrn Schwarzer) aus Köln aktuell eine Menge Injurien im Programm: Der amerikanische Präsident Obama wird bei ihm mal eben zum „dämlichen Baumwollpflücker“. Denn schließlich ist der Mann von dunkler Hautfarbe und das muss für einen rassistischen Anwurf ausreichen. Und weil es so „schön“ ist und Hitler ja bekanntermaßen auch Rauchgegner war (was intellektuell minderbegabte Raucher regelmäßig zu kranken Hitlervergleichen animiert) muss Schwarzer auch noch einen Nazigruß über den Sender lassen:

Kai Schwarzer Sieg heil, Sieg heil, Sieg heil! (Quelle)

Kai Schwarzer aus Köln ruft

Kai Schwarzer aus Köln ruft „Sieg Heil!“

Nebenbei bemerkt unterfällt diese Äußerung dem §86 StGB. Alexander Jäger aus Aalen, übernehmen SIE! Und dass 2 Personen dies goutieren verwundert bei der facebook-Gruppe „Raucher in Deutschland“ auch nicht wirklich. Beweis für den Vortrag des Herrn Kai Schwarzer aus Köln:

Kai Schwarzer aus Köln ruft

Kai Schwarzer aus Köln ruft „Sieg Heil!“

Ronald Blumberg aus Radevormwald, ein ebenfalls verhaltensauffälliger und aggressiver Raucher, der den entsprechenden facebook-Kanal moderiert, hat offenbar keine Probleme mit dem Gesagten. Es darf daher stehen bleiben.

Advertisements
 
21 Kommentare

Verfasst von - 29. April 2015 in Kai Schwarzer

 

Schlagwörter: ,

21 Antworten zu “Kai Schwarzer aus Köln: Von „Motherfucker“ über „Baumwollflücker“ bis „Sieg Heil!“

  1. Kaputtnick

    29. April 2015 at 06:04

    Der Typ gehört doch schnellstens weggesperrt!!!

     
  2. Matthias Aichmaier

    29. April 2015 at 06:59

    Das unsägliche Sieg-Heil-Geschrei des psychisch auffälligen “Kampfrauchers” möchte ich lieber gar nicht erst kommentieren. Es zeigt auch nur die dumpfe Gesinnung des Herrn Kai Schwarzer. Interessant ist auf jeden Fall, dass sich keine der unter “Raucher in Deutschland” versammelten Personen angewidert abwendet oder den Krakeeler zumindest verbal einbremst. Die von dem rauchenden Schulbusfahrer getätigten rassistischen Hassreden bleiben unwidersprochen und scheinen daher dem in dieser Gesellschaftsschicht akzeptierten Gedankengut zu entsprechen.

    Zumindest eine Sache erscheint amüsant. Die seltsame Vorstellung des Herrn Schwarzer, der amerikanische Geheimdienst NSA könne sich in irgendeiner Art und Weise für einen lächerlichen Maulhelden wie ihn interessieren. Jemanden, der bereits öffentlich eingestanden hat, seinen Schwanz gegenüber ihm weisungsbefugten Personen sehr schnell einzuziehen, sobald diese an seinem Verhalten Missfallen äußern. Man erinnere sich an eine Begebenheit vor einigen Wochen, als ihm von einem Schulbediensteten das Rauchen auf dem Schulgelände untersagt wurde. Was zähneknirschend aber ohne jegliche Gegenwehr hingenommen wurde. Nur um dann in einem Wutgeheul – natürlich auf Facebook – zu enden, dass stark an den Trotzanfall eines Dreijährigen erinnerte.

    Einfach nur peinlich, der Herr Kai Schwarzer aus Köln. Sollten aus unerfindlichen Gründen die Äußerungen des Schulbusfahrers tatsächlich von dem einen oder anderen NSA-Mitarbeiter gelesen werden, ist zumindest von einer gewissen Belustigung auszugehen. Ein krakeelender, vor Obrigkeiten den Schwanz einziehender kleiner Wicht, der sich von amerikanischen Geheimdiensten beobachtet und überwacht fühlt. Man kann sich vorstellen, welche Bedeutung einer solchen Person beigemessen wird. “Staatsfeind Nummer 1” dürfte als Einstufung sicherlich nicht dabei herausspringen.

     
    • Nieraucher

      29. April 2015 at 17:23

      Einer hat sich doch distanziert, wurde dann aber gleich vom Rest der rechten Bande angegriffen.
      Schaut man sich das Profil z.B. von dieser Kothe-Rudatus an, dann weiß man doch, mit welchem üblen Gesindel man zu tun hat.

      Jäger, übernehmen sie. Die schreien nicht nur satirisch gegen Ausländer, die meinen das ernst. Und die stehen auf deiner Seite. Also, tu was, wenn du glaubwürdig sein willst.

       
      • peterrachow

        29. April 2015 at 17:32

        Stimmt. Diese Kothe-Radatus ist stramm rechts außen: „Für Familien mit Kindern ist kein Geld da. Für uns Alte schon gar nicht. Aber zusätzliche Milliarden für Asylanten. […]“ Widerlich. Wo bleibt der aufrechte Liberale Alexander Jäger von der Aalener FDP, der hier endlich mal eingreift? Wie wäre es denn mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde? Alex, wir erwarten Vollzugsmeldung!

         
      • peterrachow

        29. April 2015 at 17:35

        Noch mehr Naszimüll von der Kothe-Rudatus. Sie verlinkt gnadenlos auf Naziwebseiten:

        Hier klicken

         
      • peterrachow

        29. April 2015 at 17:45

        Lustig ist auch, wie „aufrechte Deutsche“ ihre Muttersprache beherrschen. Der Link von der Rauchrerechten Kothe-Rudatus führt auf eine Seite, die betitelt ist mit:

        „Zigeuner okkupieren, Grünanlagen und Spielplätze der Silberhöhe!“

        Was das Komma hinter „okkupieren“ soll, würde ich gerne mal wissen. Grammatikalisch ist es jedenfalls kompletter Unsinn. Aber Hauptsache, sie können „Sieg Heil!“ brüllen.

         
      • peterrachow

        29. April 2015 at 18:01

        Edit: Es geht noch weiter. Der Neonazi namens Rolf Brückner von der NPD Haale/Saale, der den Text hinter dem Link der Kothe-Rudatus verfasst hat, ist wirklich ein Genie. Insbesondere was Kommasetzung betrifft:

        Faustregel: Hinter jedem 10. Wort muss obligatorisch ein Komma eingefügt werden! JAWOOOOLLLL!!!!!

        Ja, so muss ein „aufrechter Doitscher“ seine Muttersprache beherrschen! „Heil Kommasetzung!“

         
      • Nieraucher

        29. April 2015 at 22:39

        Du brauchst nur mal eine Stunde lang bei den RiDlern und auch bei einem guten Teil der Netzwerker und BFTler die Profile anschauen. Da findest du Nazimüll noch und nöcher.
        Adelheid Rippe und die schon fast vergessene Tamy (Tamara Eggert) Schalke.
        Es gibt da eine starke Korrelation zwischen Bildung und Rauchen und rechter Gesinnung/Rassismus, unbestreitbar.

         
      • peterrachow

        30. April 2015 at 05:54

        „Je niedriger das Bildungsniveau, desto höher die rechtsextreme Einstellung“

        (Friedrich-Ebert-Stiftung in http://www.fes-gegen-rechtsextremismus.de/pdf_10/101013_ergebnisse.pdf)

         
      • Destruxol

        2. Mai 2015 at 11:52

        Der Eine, welcher sich distanziert hat, war ich 😀

         
      • peterrachow

        2. Mai 2015 at 16:59

        Destruxol, Du bist ein böser Troll! 😉

         
      • Nieraucher

        2. Mai 2015 at 19:05

        Ich hätte mir ja denken können, dass das keiner der echten Raucher war. Die fanden das ja alle Klasse, dass man einen dunkelhäutigen Menschen rassistisch beleidigt.

         
      • Noch_ein_Leser

        3. Mai 2015 at 15:27

         
      • Destruxol

        3. Mai 2015 at 18:26

        Und wie böse ich bin. Dank meines Geständnisses wurde nämlich so ein armer Wicht aus der RID-Gruppe geworfen. Klappt jedesmal 😀

         
  3. Der Liberale

    29. April 2015 at 21:58

    Mööönsch Peterle, wann merkst du endlich mal, daß ich kein Mitglied dieser Gruppe bin und mit denen nichts zu schaffen habe?
    Aber da du die ja rund um die Uhr zu überwachen scheinst (wobei ich dein Interesse an denen irgendwie nicht nachvollziehen kann; wer treibt sich schon freiwillig im Rechtsaußen der Gesellschaft rum?) kannst du die doch jederzeit anzeigen – sogar ganz bequem vom Sessel aus. Im Fall dieser Äußerungen wären wir dann sogar mal einer Meinung.

     
    • peterrachow

      30. April 2015 at 05:48

      Hi Alex,

      1. Auf welcher gesetzlichen Grundlage steht Deine Annahme, man müsse zur Anzeige einer dort begangenen Straftat zwingend Mitglied der facebook-Gruppe „Raucher in Deutschland“ sein?

      2. Wenn wir weiterhin rekapitulieren, dass Du Dich wegen der satirischen Äußerung „Heil Lungenkrebs!“ an einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen einen beamteten Lehrer beteiligst, welche Gruppenmitgliedschaft qualifiziert Dich dann für Erhebung der Beschwerde? Jene im sog. „Raucherstüberl“ kann es nicht sein. Welche dann?

      3. Dein Einwahlknoten der Telekom ist diesmal Stuttgart.

       
      • Senfis Jubelklone

        30. April 2015 at 12:17

        Mensch Senfi, wann lernst du es endlich. Der Alex denunziert nur dich ❤

         
      • peterrachow

        30. April 2015 at 16:29

        Ach so, verstehe. Der Alex „mag“ mich ganz besonders. Und nur mich. Deshalb versucht er hier auch dauernd wieder Kommentare einzustellen. Alex, wollen wir heiraten? 😉

         
  4. peterrachow

    30. April 2015 at 11:46

    Alex, pass mal auf. Langsam nervst Du. Ich habe Dir zwei Mal implizit mitgeteilt, dass ich auf Deine Beiträge hier keinen Wert lege. Trotzdem spamst Du weiter hier hinein. Wer läuft da eigentlich wem hinterher? Brauchst Du das, hier Deine krude Show abzuziehen? Hast Du zu viel Zeit? Ist nichts los im Juwelierladen?

    Du wirst hier nichts mehr posten. Such Dir einfach eine andere Spiewiese!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: