RSS

Gerald „Radi“ Rademacher: Der Topjurist legt wieder los

02 Sep

Dass Gerald „Radi“ Rademacher ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft ist, wissen wir, seit der LKW-Fahrer aus Düsseldorf zusammen mit seinem Kumpel Ronald Blumberg, einem ehemaligen Werkzeugverkäufer, die Rechtsanwaltssozietät „Ronnie und Radi“ eröffnet hatte und mit haarsträubenden Auslegungen des Art. 8 GG und des Versammlungsgesetzes die „Helmut-Partys“ bewarb. Selbst juristische Laien hatten jeweils in wenigen Minuten den haarsträubenden Unsinn enttarnt, den die beiden Hobbyjuristen da täglich über den Sender schickten. Die „Helmut-PArtys“ sind Geschichte, Rademacher ist aber noch da. Die Redeschlacht um die daneben gegangene Benefizparty für Friedhelm Adolfs ist nämlich in vollem Gange. Und Rademacher lehnt sich sehr weit aus dem Fenster:

Gerald Rademacher droht mit juristischen Schritten

Gerald Rademacher droht mit juristischen Schritten

Gerald „Radi“ Rademacher: In einigen Kommentaren bei Facebook, hier auch vorwiegend in der Gruppe Raucher in Deutschland, wurden von einigen Personen beleidigende Äußerungen geschrieben, sowie sogar Beschimpfungen geäußert. Ebenso wurden im Blog °Peter Rachow“ falsche Informationen bekannt gegeben. Hier erwartet man von Seiten der Band und der Gastwirte die Entschuldigung seitens dieser Personen, Löschung der entsprechenden Kommentare oder Beiträge, sowie Richtigstellung der Falschinformationen.
Andernfalls wird von den Veranstaltern und Betreibern der Gaststätte erwogen hier weiter anwaltlich vorzugehen. (Quelle)

So, Radi, und jetzt mal Tacheles (oder „Tachilles“ wie Dein Kumpel Ronnie zu sagen pflegt): Wo wurden hier im Blog durch mich falsche Behauptungen aufgestellt? Du hast bis zum 03.09.2014 Zeit, Deine Aussage zu belegen. Falls Dir das nicht gelingt, gibt es eine strafbewehrte Unterlassungserklärung. Und falls Du die nicht abgibst, treffen wir uns vor Gericht.

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 2. September 2014 in Uncategorized

 

Schlagwörter:

5 Antworten zu “Gerald „Radi“ Rademacher: Der Topjurist legt wieder los

  1. destruxol

    2. September 2014 at 20:36

    Hat dies auf Destruxols Zitatesammlung rebloggt.

     
  2. destruxol

    2. September 2014 at 20:45

    Vor allem wäre es hilfreich mitzuteilen, welche Informationen falsch waren, damit man diese korrigieren kann.

    Ok, Radi und Ron waren nicht die Organisatoren der Party, aber bis vor kurzem gab es keinen Hinweis darauf, dass die Zookanacken das organisiert haben. Das Plakat hatte kein V.i.S.d.P., sondern nur das Copyright von Radi. Woher hätte man also wissen sollen, dass er gar nicht der Veranstalter ist?

    Aber hier geht es mal wieder nicht um die Wahrheit, sondern darum unliebsame Berichterstattung über eine misslungene Raucherveranstaltung zu unterdrücken.

     
  3. Nieraucher

    2. September 2014 at 21:55

    Och lasst ihn doch. Der olle Typ hat doch eh keinen Cent in der Tasche übrig. Das ist nur Aufwand, der dir im Endeffekt keine Kohle bringt. Wart lieber wieder auf lukrativere Beute. Einen Wetterfrosch oder einen Juwelier oder so. 😉

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: