RSS

Alexander Jäger: Neues vom FDP-Politiker aus Aalen

27 Aug

Eine konstante Größe, was das Beleidigen anderer Menschen, namentlich Rauchgegner, betrifft ist der FDP-Politiker Alexander Jäger aus Aalen in Baden-Württemberg. Seit Jahren begleiten wir vom Team von „raucherwahnsinn.de “ diesen Ausnahmerüpel auf seinem Weg durch das Internet. Auf Dutzenden bekannten Kanälen beleidigt Jäger nach allen Regeln der Kunst Menschen, die er offenbar nicht leiden kann. Und endlich hat der Juwelier aus der schwäbischen Provinz, von dem man eigentlich Seriosität  und Contenance erwartet, auch diesen Blog bzw. seine Kommentarfunktion für seine allfälligen Pöbeleien entdeckt:

Alexander Jäger aus Aalen: Zum Grund weshalb ich von einer Privatklage absehe: mir behagt einfach die Vorstellung nicht, mehrere Stunden gemeinsam mit dir in einem Raum zu verbringen. Zumal mir niemand garantieren kann, daß ich mir dabei keine Krätzemilben oder ähnliches einfange.

Alexander Jäger, FDP Aalen, rüpelt wieder

Alexander Jäger, FDP Aalen, rüpelt wieder

Lieber Alexander, wenn Du mich auf dem Zivilklageweg angreifen willst, musst Du mitnichten zusammen mit mir in einem Raum sitzen. Du wirst Dir dann sicher auch keine ansteckenden Krankheiten wie die Krätze holen. Es reicht, wenn Dein Anwalt anwesend ist. Mit dem unterhalte ich mich dann gerne. Also, Alex, worauf wartest Du noch? Schicke mir eine Unterlassungsaufforderung zu und wir treffen uns vor Gericht. Gerne auch in Aalen. Ich brauche nämlich mal wieder eine Gerichtsstory für diesen Blog. Magst Du nicht den Hauptdarsteller geben? Frag doch mal den „Genussfreund“ aus Marburg, wie lustig das sein kann!

Advertisements
 
9 Kommentare

Verfasst von - 27. August 2014 in Alexander Jäger, Aalen

 

Schlagwörter: , ,

9 Antworten zu “Alexander Jäger: Neues vom FDP-Politiker aus Aalen

  1. hunter1976

    28. August 2014 at 07:31

    Ach nö, mein Anwalt müsste dir ja erstmal den Unterschied zwischen Privatklage und Zivilklage erklären. 😀
    Und warum sollten wir hier in Aalen einem drittklassigen Urheberrechtsverletzerle aus Wörth am Rhein eine Plattform für einen vermeintlich großen Auftritt als Pseudojurist geben, das sich meiner Befürchtung nach unter Umständen gar als schuldunfähig erweisen könnte? Bleib ruhig wo Du bist!

    (Sollte ich aber zu meiner 40er-Party in ein paar Jahren einen Pausenclown brauchen melde ich mich nochmal).

     
  2. peterrachow

    28. August 2014 at 07:57

    Ach so, das erklärt alles. Und ich hatte schon befürchtet, Du hast nur das Geld für die Rechtsverfolgung nicht. Schade, wo Du doch so sicher gewonnen hättest. Na ja, man kann nicht alles haben.

     
  3. Dick Rauch

    28. August 2014 at 10:30

    Zumal mir niemand garantieren kann, daß ich mir dabei keine Krätzemilben oder ähnliches einfange.

    Es ist erschreckend, dass Herr Jäger nur eines kann: Beleidigungen abzusondern.

    das sich meiner Befürchtung nach unter Umständen gar als schuldunfähig erweisen könnte?

    Die nächste Beleidigung. Hier vermutet der Drogenkonsument eine psychische Erkrankung bei Herrn Rachow und spricht dies öffentlich aus. Herr Jäger sollte lieber keine Ferndiagnosen machen, denn Arzt ist er schon einmal gar nicht. Außerdem können solche Beleidigungen teuer werden.

    Manche Leute, die suchtkrank sind, sollten sich fragen, ob sie nicht selbst einen Arzt brauchen.

    Was könnt ihr Kampfraucher eigentlich? Nur beleidigen, stinken und andere mit eurem Qualm belästigen!

     
    • Raucher

      28. August 2014 at 11:03

      „Es ist erschreckend, dass Herr Jäger nur eines kann: Beleidigungen abzusondern.“ – lassen wir das mal so stehen.
      Aber was ist hiermit ? :
      – „Hier vermutet der Drogenkonsument…“
      – „Manche Leute, die suchtkrank sind, sollten sich fragen, ob sie nicht selbst einen Arzt brauchen.“
      – „Was könnt ihr Kampfraucher eigentlich?“
      – „Nur beleidigen, stinken und andere mit eurem Qualm belästigen!“
      Das sind keine Beleidigungen ? Man könnte hier noch unendlich viele Beispiele dieser Seite anfügen. Sind das alles keine Beleidigungen ? Sind solche Behauptungen in der deutschen Rechtsprechung etwa für Nichtraucher erlaubt, für Raucher aber nicht ? Sind solche Unterstellungen vielleicht sogar nur für Lehrer oder Taucher erlaubt ?

       
      • Dave Berg

        28. August 2014 at 11:25

        Ich frage mich immer wieder, was denn die FDP Ostalb zu den Einlassungen ihres stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden geringeren Ausmaßes sagt. Kann doch nicht sein, dass die davon keinen Wind bekommen haben. Möglicherweise ist jedoch ihre Personaldecke extrem dünn, da muss man halt nehmen was da ist. Grotesk finde ich vor allem, dass Alex auch noch im Landesfachausschuss Bildung und Wissenschaft sitzt 🙂
        Siehe http://www.fdp-ostalb.de
        Und erst die Kunden in seinem Klunkerladen, serios ist in meinen Augen etwas anders… 😦

         
      • Dick Rauch

        28. August 2014 at 17:27

        – “Hier vermutet der Drogenkonsument…”
        – “Manche Leute, die suchtkrank sind, sollten sich fragen, ob sie nicht selbst einen Arzt brauchen.”
        – “Was könnt ihr Kampfraucher eigentlich?”
        – “Nur beleidigen, stinken und andere mit eurem Qualm belästigen!”

        Wo ist hier eine Beleidigung? Sie wollen ja nicht bestreiten, dass Raucher Drogen konsumieren? Und dass die meisten Raucher abhängig und damit suchtkrank sind? Dass Herr Jäger ein Kampfraucher ist, weil er sich medial inkl. Rüpelsprache für das Rauchen einsetzt? Zum letzten Satz: Wenn ich jemand vorwerfe, dass er beleidigt, ist das selbst sicherlich keine Beleidigung, solange ich eine normale Sprache verwende, was ich auch getan habe.

        In meinem Text beleidige ich niemand, zumal mir diese Rüpelsprache zuwider ist. Für das Beleidigen sind Herr Jäger und ein paar andere Raucher zuständig.

         
      • peterrachow

        28. August 2014 at 18:02

        1. Die Bezeichnung „Drogenkonsument“ für einen Raucher stellt keine Beleidigung sondern eine erwiesen wahre Tatsachenbehauptung dar. Tabak ist eine Droge. Wer sie absichtlich anzündet und die Brenngase einatmet, ist ein demzufolge Drogenkonsument.

        2. Bei einem Tabakraucher liegt begründeterweise die Annahme vor, dass er suchtkrank ist. Rauchtabak hat ein hohes Abhängigkeitspotenzial. In der Medizin geht man davon aus, dass der überwiegende Teil der Raucher süchtig ist.

        3. Auch die Bezeichnung „Kampfraucher“ für Alexander Jäger stellt keine Beleidigung dar. Wer wie Alexander Jäger aus Aalen (FDP Ostalb) regelmäßig im Namen des „Blauen Dunstes“ andere Menschen beleidigt und mit Anwürfen übelster Sorte angreift, muss sich die Bezeichnung „Kampfraucher“ eben gefallen lassen (vergl. 1 S 73 /13 LG Marburg) 😉

        4. Dass Kampfraucher ihre Gegner regelmäßig in übelster Weise beleidigen, ist durch raucherwahnsinn.de und die Nachfolgeblogs substantiiert bewiesen worden. Auch dies darf als erwiesen wahre Tatsachenbehauptung gelten.

         
      • destruxol

        28. August 2014 at 18:13

        @Dave: Die FDP Ostalb mag ihren Alex nicht. Wenn man bei denen einen Link zu seinem Blog postet, dann wird er gelöscht 😀

         
    • peterrachow

      28. August 2014 at 14:35

      Zitat: „Es ist erschreckend, dass Herr Jäger nur eines kann: Beleidigungen abzusondern. “

      Alexander Jäger aus Aalen, Stellvertretender FDP-Kreisvorsitzender der FDP-Ostalb, Juweliersladeninhaber und „Akademiker geringen Ausmaßes“ hat eben seine bevorzugte Art der Artikulation: Beleidigungen, schmähende Anwürfe und Herabwürdigungen gehören bei diesem „Vorzeigeintellektuellen“ eben zum „guten Ton“. Grundlegendes Problem des Herrn Jäger ist eben, dass er mich für „Arschloch“ hält (Link), dieser Vortrag aber notwendigerweise unsubstantiiert bleiben muss. Und da rüpelt der feine Juweliersmann eben einfach ein wenig herum.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: